Hans-Jürgen Gottschalk

"... und man siehet die im Lichte –               die im Dunkeln sieht man nicht"

Der ausdrucksstarken Intensität dieser Bilder des Malers Hans-Jürgen Gottschalk kann sich niemand entziehen.

 

Wenn auch mit einer ganz eigenen Stilistik in der Darstellung, so wecken sie doch gewisse Erinnerungen an Edvard Munchs Der Schrei oder an die nachdenklich-mahnenden Bilder einer Käthe Kollwitz.

 

So sehr dieser Bildzyklus Licht auf die Schattenseiten unseres Daseins wirft, so nachhaltig beeindruckend sind die Bilder  durch ihre ihnen innewohnende – wenn auch bedrückend-traurige – Schönheit.

 

 

 

 

Sie haben Fragen, möchten weitere Informationen

zu den Bildern haben, eines dieser Bilder erwerben

oder Ihren Liebling porträtieren lassen?

 

Klicken Sie bitte hier!